Änderungen 2018

Da es auf der JHV leider untergegangen ist, stellen wir euch hier auf der Homepage die Neuerungen der Saison 2018 vor:

  • Neues Regelbuch:
    • Wir haben das Regelbuch komplett überarbeitet und an die aktuellen Richtlinien und Patterns der DHQA und EWU angepasst.
  • Disziplinen:
    • Auf Euren Wunsch haben wir den Horse & Dog Trail mit ins Programm genommen.
      Jutta Brinkhoff unterstützt uns bei der Arbeit.
      Die Bedingungen und Regeln findet ihr im Regelbuch.

    • Die Ranch Riding (vorher Ranch Horse Riding) ist jetzt in zwei Leistungsklassen unterteilt.

       

      Ranch Riding LK 1&2 (1251) und Ranch Riding LK 3&4 (3451). Grundlage für die Einteilung in die Leistungsklassen ist die Highpoint-Liste 2017.
      Alle Teilnehmer mit 5 Punkten oder mehr (Ausnahme: Jugendliche) werden in die LK 1&2 eingestuft.
      Alle Teilnehmer unter 5 Punkte (und alle Jugendlichen) werden in die LK 3&4 eingestuft.
    • Hier eine alphabetisch sortierte Liste, damit ihr seht, in welche LK ihr eingestuft wurdet.
       

    • Die Jungpferdeprüfung wurde in zwei Disziplinen aufgeteilt:
      Jungpferde Allround OP (1162) und Jungpferde Trail OP(1163).
      Unsere zweite Vorsitzende Manuela Adler hat für diese Prüfungen komplett neue Patterns erstellt.

       

    • In allen LK 3 Walk-Trot Disziplinen können High Points erlangt werden.
      Ebenfalls vergeben wir den Titel "Rheinland Champion" in diesen Disziplinen.
  • Turniere:
    • Wir haben den Zeitplan auf Euren vielfachen Wunsch hin neugestaltet. Alle Freizeitreiter-, LK 3- und LK 4- Disziplinen finden Samstags statt.
      Ebenfalls starten alle Teilnehmer der "Open" Disziplinen "Hunter under Saddle", "Superhorse" und des "Horse & Dog Trails" am Samstag.
      Sonntags Morgens finden dann die beiden "Handdisziplinen" Showmanship at Halter und Trail in Hand statt.
      Danach kommen die LK 2 und LK 1 Reiter sowie die Teilnehmer der Jungpferdeprüfungen, des Ranch Trails, des Kinderführzügel-Trails und des Trail for Handicapped.

       

    • Um mit anderen Verbänden gleichzuziehen, haben wir ein bisschen an den Namen der Disziplinen geschraubt:
      Die "Ranch Horse Riding" heißt jetzt nur noch "Ranch Riding".
      Der "Adventure Ranch Trail" hat sein "Adventure" im Namen verloren. Sonst ändert sich an der Prüfung nichts.
      Aus dem Trail of Handicap (Trail der Behinderung) wurde ein Trail for Handicapped (Trail für Behinderte).
  • Trophys:
    • Auf der nächsten High Point Fete werden wir neue Trophys verteilen.
      Die Punkte dafür sammelt ihr über die gesamte Saison 2018.

    • All Around Trophy:
      Der Titel ist Leistungsklassen unabhängig.
      Hierfür wird folgende Bewertung zu Grunde gelegt:
      In den vorgegebenen Disziplinen „Horsemanship“, „Western Pleasure“, „Trail“ und „Western Riding“ der LK 1, LK 2 und LK 4 werden die Anzahl der Punkte in allen Disziplinen gleich vergeben.
      Der 1. erhält 10 Punkte, der 2. 8 Punkte, der 3. 6 Punkte, der 4. 4 Punkte und der 5. 2 Punkte.
      Das heißt, hat z.B. ein LK4 Reiter mehr Punkte als ein LK1 Reiter, erhält der LK4 Reiter den Titel.
      Disqualifizierte oder anders ausgeschiedene Teilnehmer erhalten keine Punkte.
      Die Vergabe der Punkte ist unabhängig von der Anzahl der Starter.
      Alle Punkte werden zusammengerechnet. Der Teilnehmer mit den meisten Punkten erhält einen großen Säulenpokal, einen Gutschein für ein personalisiertes Boxenschild von Stallgassendesign, eine beschriftete Abschwitzdecke, ein Preisgeld von 100€ und den Titel „All Around Champion 2018“.

    • Jugend Trophy:
      Der beste Jugendliche über 14 bekommt einen Säulenpokal, einen Titel, eine beschriftete Abschwitzdecke und ein Trainingswochenende bei freier Trainerwahl (bis maximal 200€).
      Der beste Jugendliche der 14 Jahre oder jünger ist, bekommt einen Säulenpokal, einen Titel, eine beschriftete Abschwitzdecke und einen Gutschein von Krämer im Wert von 70€.
      Es werden alle LK3 Disziplinen zusammengerechnet.

      Wir bedanken uns bei Familie Thive, die diese Jugend Trophy sponsort.

    • Jungpferde Trophy:
      Es werden die erlangten High Points aus den beiden Jungpferde Disziplinen "Allround (1162)" und "Trail (1163)" zusammengerechnet.
      Das Pferd des Teilnehmers mit den meisten Punkten am Ende der Saison 2018 erhält den Titel "Bestes Jungpferd" - der Reiter erhält einen Säulenpokal, ein Preisgeld in Höhe von 200€, eine beschriftete Abschwitzdecke, einen Gutschein für ein personalisiertes Boxenschild von Stallgassendesign und einen gravierten Buckle.

    • Reining Trophy:
      Der Titel ist Leistungsklassen unabhängig.
      In der Reining werden die Anzahl der Punkte immer gleich vergeben.
      Der 1. erhält 10 Punkte, der 2. 8 Punkte, 3. 6 Punkte usw.
      Das heißt, hat z.B. ein LK4 Reiter mehr Punkte als ein LK1 Reiter, erhält der LK4 Reiter den Titel.
      Disqualifizierte oder anders ausgeschiedene Teilnehmer erhalten keine Punkte.
      Die Vergabe der Punkte ist unabhängig von der Anzahl der Starter.
      Alle Punkte werden zusammengerechnet. Der Teilnehmer mit den meisten Punkten erhält eine Trophy, einen Gutschein für ein personalisiertes Boxenschild von Stallgassendesign, eine beschriftete Abschwitzdecke, ein Preisgeld von 100€ und den Titel „Best Reiner 2018“.

  • Sonstiges:
    • Das WRR-Taler-System wurde abgeschafft, da einige Sponsoren den werbewirksamen Aspekt vermissten und dadurch Preise sehr verhalten ausgegeben haben.
      Wir vergeben anstelle dessen auf den Turnieren hochwertige Sachpreise unter Berücksichtigung, dass ein Teilnehmer nicht mehrfach den gleichen Preis erhält.
      Damit wird der Grundgedanke des Taler-Systems dennoch berücksichtigt.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2018 mit Euch!

Grüße,
Euer WRR Team

© 2016 Western Reiter Rheinland e.V. ⸱ Geschäftsstelle: Am Heiderhof 1, 40880 Ratingen ⸱ Tel: 0171-1047749 ⸱ Fax: 03212-1171699 ⸱ E-Mail: info@wrrev.de